Die unglaubliche Reise in einem verrückten Börsenschiff

Auf dem Rummelplatz gibt es ein Fahrgeschäft, das in etwa wie ein Schiff aussieht. Es ist an einer starren Achse befestigt und kann nur einen Bewegung: sich um diese Achse drehen. Das reicht aber schon aus, um die Passagiere mit diversen Kräften vertraut zu machen: Fliehkraft und Schwerkraft. Irgendwann während der Fahrt drückt der Fahrdienstleiter in seinem Kabuff auf einen Knopf und das Gefährt bleibt auf dem Kopf stehen. Alles johlt. Und ein anderer Mitarbeiter muss loseilen, um die Geldbörsen, zerplatzte Smartphones, Brillen und zum Teil auch Mageninhalte aufzusammeln, die aus 20 Meter Höhe herabregnen.

So in etwa fühle ich mich gerade in einer Börsenwoche, in der mein Portfolio binnen 4 Tagen um ein paar Zehntausend Euro zugelegt hat. Ich habe 3 Aktien im Depot, die gerade phänomenal angestiegen sind: Deutsche Bank, BMW, BASF. Und auf einmal ist man um einen neuen Mittelklassewagen reicher. Oder hat mehr in 4 Tagen eingenommen als im kompletten Jahr in Festanstellung. Darauf muss man erstmal klarkommen.

Eine der Lernübungen beim Börsieren ist: mit großen Geldbeträgen zu hantieren ohne die Nerven zu verlieren. Ich selbst musste mich erst langsam an das Investieren von höheren Summen gewöhnen. Und auch daran, dass der Wert des Portfolios schwankt.

Und daran, dass der Wert des Portfolios eine abstrakte Größe ist.
Denn das Geld ist ja nicht da. Ich habe derzeit nicht vor Aktien in Geld umzutauschen. Und somit ist der Wert eine fiktive Zahl im Portfolio. Und die Börse ist keine Einbahnstraße und die nächste Korrekturphase steht bereits ante portas.

Freitag mittag war der Spaß nämlich wieder halb vorbei. Das eingangs erwähnte Fahrgeschäft kommt wieder runter und so gab auch eine meiner Gewinneraktien kräftig ab und gehörte zu den Tagesverlierern. Auch das ist okay. Ich freue mich über den Kursanstieg der Woche, kann die Freude dann aber auch wieder loslassen. Back to business.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s