Wohnungslos leben

Die letzten Gegenstände sind aus der Wohnung geschafft. Obwohl der eigentliche Umzug schon vor Wochen erfolgte und ich „nur ein paar Sachen“ in der Wohnung lassen wollte, bekam ich doch einen VW Transporter gut gefüllt. Dann ist der Schlüssel im Briefkasten der Vermieterin. Und ich bin endlich raus aus der Wohnung und verlasse die Stadt. Geschafft.

Nachdem ich nämlich im Frühjahr über Wohnen und meine Ausgaben reflektierte, kam mir die Erkenntnis, dass die Wohnung zu teuer war. Ich kam mit allen Verträgen wie Gas, Strom, Telefon, Rundfunkbeitrag auf knapp 700 Eur im Monat. Und das ist mir zu viel.
Auch eine weitere Erkenntnis: wenn man erstmal drin ist in einer Wohnung, vermeidet man einen Umzug. „Ich ziehe dort erstmal ein und suche mir dann etwas günstigeres“ wird so nicht funktionieren.

Bei mir fielen Kündigung des Jobs und Auslandsaufenthalt zusammen. Jetzt bin ich erstmal für 2 Monate in den USA. Und danach als Zwischenmieter zurück in einem WG-Zimmer. Hier zahle ich zwar 450 Eur all inklusive, was für die Stadt noch relativ hochpreisig ist. Aber eben auch weniger als 700 Eur pro Monat. Dafür habe ich nach Rückkehr direkt eine Unterkunft. Und die Wohnung ist ein recht nobler Neubau, dafür ist der Preis angemessen. Und nach 3 Monaten bin ich wieder weg auf einer längeren Reise. Und muss nicht noch eine Riesenliste von Verträgen kündigen. Insbesondere aus DSL-Verträgen herauszukommen beschert einen ziemlichen Aufwand.

Aber das alles ist jetzt erledigt: Und das ist auch genau das, wie ich mir mein Leben vorstelle für die nächste Zeit: mobil und ohne festen Wohnsitz. Ich denke mit einem leichten Schauer an meine eingelagerten Dinge. An sich möchte ich zur Zeit gerne nur so viele Dinge haben, die ich maximal in einer Autoladung transportieren kann. Also sehr minimal wohnen. Ich möchte das nicht als universelle Glücksformel verkaufen, aber derzeit passt das für mich.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Wohnungslos leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s